Titelbild

Konzert

Besetzungsänderung aufgrund von Erkrankung:
Thomas Weinhappel singt statt Günther Groissböck, Michael Güttler dirigiert statt Tobias Wögerer
Götterklang trifft Donaugold
Das Klassik Open Air auf der Donaubühne Tulln

3. September 2021, 20.00 Uhr Donaubühne Tulln
Andreas Schager, Günther Groissböck, Lidia Baich
Nibelungenorchester Österreich unter der Leitung von Dirigent Tobias Wögerer



Mit der Welt-Premiere von Götterklang trifft Donaugold am 3. September 2021 präsentieren die Weltstars der Oper Andreas Schager, Günther Groissböck und Lidia Baich, 145 Jahre nach der Uraufführung des Rings des Nibelungen, ein besonderes kulturelles Highlight. Die drei Stars versprechen ein neuartiges Format für Klassikfans, die feine Eleganz in den Stimmen und originale Arrangements schätzen.

Klassikfans erleben einen unvergesslichen Abend unter freien Himmel, unweit des Nibelungenbrunnens, an der Donaubühne Tulln. Zentrales Thema dieses einmaligen Konzertabends ist das Heldenepos des Nibelungenliedes. Mit dem Brautempfang von Kriemhild durch den Hunnenkönig Etzel ist Tulln ein wesentlicher Bestandteil des Nibelungenlieds und dokumentiert die geschichtsträchtige Vergangenheit der Garten- und Donaustadt. Andreas Schager, Günther Groissböck und die Violinistin Lidia Baich werden rund um das Heldenepos des Nibelungenliedes ein ganz besonderes Programm zusammenstellen. So viel sei verraten, es werden auch russische Klassiker dabei sein. Die Kombination aus ganz persönlichen Highlights der Klassik, einer Starbesetzung und der einzigartigen Bühne direkt auf der Donau, machen Götterklang trifft Donaugold jetzt schon zum Konzerthighlight des Klassiksommers 2021.

Programm

Künstler





Tenor – Andreas Schager

Der Niederösterreicher Andreas Schager gilt als der führende Heldentenor unserer Zeit. Internationale Engagements führen ihn regelmäßig an die bedeutendsten Opernhäuser dieser Welt, wie die Metropolitan Oper in New York, die Mailänder Scala und die Opera Bastille in Frankreich. Die Wiener und Berliner Staatsoper, an der er zudem Ensemble Mitglied ist, beauftragen ihn regelmäßig mit Engagements, wie auch die Bayreuther Festspiele. 2019 wurde Schager in Moskau zum besten internationalen Sänger mit dem Opernpreis „Casta Diva“ ausgezeichnet.






Bariton – Thomas Weinhappel

Der österreichische Bariton Thomas Weinhappel, absolvierte sein Studium an der Musik-Universität in Wien. Auf vielen internationalen Bühnen, u.a. Wien, Prag, Los Angeles, Singapur, Chicago und Ottawa war er erfolgreich als Escamillo, Figaro, Wolfram, Posa, Renato, Macbeth, Hamlet und Tarquinius. Er wurde mit dem höchsten tschechischen Staatspreis „Thalia award“ 2017 für seine außergewöhnliche Darstellung des Hamlet als bester Opernsänger des Jahres ausgezeichnet. Nach seinem Erfolg mit Mahlers Pater Ecstaticus in Sofia sang er die Titelrolle in Don Giovanni in Paris und den Wolfram in der Philharmonie Berlin. Weinhappel widmet sich nun Wagnerrollen wie Donner (Rheingold), Holländer (Der fliegende Holländer) und Telramund (Lohengrin) sowie Richard Strauss’ Jochanaan (Salome).






Die Violinistin - Lidia Baich

Lidia Baich gilt als eine der vielseitigsten Geigensolistinnen der Gegenwart. Die in St. Petersburg geborene Österreicherin erhielt im Alter von vier Jahren ihren ersten Geigenunterricht und studierte anschließend in Wien. Mit acht Jahren gewann sie ihren ersten internationalen Wettbewerb, mit 16 Jahren folgte der Sieg beim Grand Prix d’Eurovision und die Auszeichnung „Europäischer Musiker des Jahres“. Lidia Baich tritt sowohl mit Orchester, als auch mit Rezitalen in den bedeutendsten Konzertsälen auf und gastierte bei zahlreichen internationalen Festivals, wie den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen sowie bei den Festivals in Jerusalem und Dubrovnik. Sie spielt auf einer Violine von Jean-Baptiste Vuillaume aus dem Jahr 1860.






Der Dirigent – Michael Güttler

Michael Güttler ist weltweit im sinfonischen und musiktheatralischen Repertoire erfolgreich tätig. Von 1998 bis 2002 war er der jüngste Chefdirigent Österreichs am Stadttheater Klagenfurt. Weitere Chefdirigentenpositionen hatte er am Opernhaus in Ekaterinburg (Russland) und der Finnischen Nationaloper Helsinki (bis 2017) inne. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Wiener Staatsoper, wo er seit der Saison 2010 ein äußerst umfangreiches Repertoire dirigieren konnte: „Rigoletto“, „Barbiere di Siviglia“, „Cenerentola“, „Ariadne auf Naxos“, „Nabucco“, „Werther“, „Onegin“, „Boris Godunov“, und „Chovanshtshina“. Einen Sensationserfolg hatte er dort im Januar 2020, als er sehr kurzfristig mit „Lohengrin“ einsprang. Außerdem leitete er 2019 das erste Schweizgastspiel der Wiener Staatsoper mit einem von Presse und Publikum umjubelten „Don Giovanni“ in Genf.






Das Orchester - Nibelungenphilharmonie Österreich

Das Orchester, ursprünglich "Ensemble Klangschmiede“, hat sich aus dem Festival „Klangschmiede Ybbsitz“ entwickelt und setzt sich aus SpitzenmusikerInnen führender österreichischer Orchester zusammen. Konzertmeister ist Josef Fuchsluger, Primgeiger beim Brucknerorchester Linz. In einer großen symphonischen Besetzung tritt es das erste Mal auf der Donaubühne Tulln im September auf.






Die Moderation – Teresa Vogl

Teresa Vogl studierte Germanistik, Romanistik und Musikwissenschaft in Wien und Paris. Sie erhielt Gesangs-, Moderations- und Sprechtechnikunterricht und ist als Moderatorin und Musikjournalistin tätig. Für ORF Radio Ö1 gestaltet und moderiert sie seit 2010 regelmäßig die Morgensendung „Pasticcio“ und präsentiert Live-Übertragungen aus dem ORF Radio Kulturhaus. Seit 2016 arbeitet Teresa Vogl als Redakteurin und Moderatorin in der TV-Kultur des ORF, wo sie die Kultursendung ‚matinee‘, die Beitragsserie „Kultur aus der Vogl-Perspektive“ und Highlights des Kulturlebens präsentiert (Opernball, Salzburger Festspiele, Sommernachts-konzert der Wiener Philharmoniker etc.). Off Air moderiert sie diverse Kulturveranstaltungen wie Galas oder Preisverleihungen und gestaltet Konzerteinführungen und -moderationen, u.a. für den Musikverein Wien und das Wiener Konzerthaus.

Location

Die Donaubühne Tulln

Ein würdiger Rahmen für eine faszinierende Klassik-Nacht: Das Gelände der Donaubühne Tulln liegt direkt an der Donau, auf der Donaulände zwischen der alten Eisenbahnbrücke und dem Nibelungenplatz und ist immer wieder Fixpunkt als Open Air-Bühne für internationale und nationale Stars. Neben dem Rhein sind die Wachau und die Donau bis nach Ungarn ein wesentlicher Bestandteil des Nibelungenlieds. Auf Basis dieses Heldenepos entstand der Opernzyklus der Ring des Nibelungen von Richard Wagner. Nicht nur das einzigartige Ambiente, sondern auch der geschichtliche Hintergrund der Donaubühne Tulln vervollständigt den perfekten Rahmen für das Klassik Open Air auf der Donaubühne Tulln Götterklang trifft Donaugold.

 

Anfahrt

Anreise
mit dem Auto Die dem Gelände am nächsten gelegenen Parkplätze sind das Parkdeck an der Ecke Nibelungengasse/Albrechtsgasse, der Parkplatz am Nibelungenplatz und auch die Tiefgarage am Hauptplatz. Sie gehen von diesen Parkplätzen nur ca. 2 – 5 Minuten zu unserem Gelände.

Anreise mit dem Zug
Von Wien aus fährt fast alle 20 Minuten ein Zug vom Franz Josef Bahnhof (Spittelau/Heiligenstadt) nach Tulln Donau/Stadt (Station Tulln/Donau ist etwas weiter entfernt gelegen). In der Station Tulln Donau/Stadt bleiben die S-Bahn Züge, nicht aber die Regional-Expresszüge stehen. In Tulln/Donau halten alle Züge. Der anschließende Gehweg zum Gelände der Donaubühne beträgt in etwa 10 Minuten (Hauptbahnhof Tulln/Donau etwa 15 – 20 Minuten). Die Fahrdauer mit dem REX beträgt ca. 22 Minuten, mit der S-Bahn ca. 40 Minuten.

Anreise per Flugzeug
Der nächste Flughafen ist Wien Schwechat.

Busreisegruppen
Spezielle Angebote für Busunternehmen erhalten Sie direkt beim Veranstalter unter info@cayenne.at.

Tickets:

Karten erhalten Sie auf Ö-Ticket bei Raiffeisen und direkt bei der Donaubühne Tulln.

Ticketermäßigungen gibt es für Raiffeisen-Mitglieder und NÖN-Abonnenten.


VIP-Tickets
Für die Veranstaltungen gibt es bei den Ticketverkaufsstellen auch VIP-Tickets zu erwerben

Location: Atrium und Terrasse Minoriten Kloster Tulln
Uhrzeit: Sektempfang ab 18.30 Uhr

Im Package sind folgende Leistungen enthalten:
• Sitzplatz in der Kategorie 1
• Programmheft
• Parkplatz direkt beim Minoritenkloster Tulln
• Sektempfang vor dem Konzert
• VIP-Empfang nach dem Konzert
• Meet & Greet mit den Künstlern nach dem Konzert

EUR 336,00 pro Ticket



Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter unter info@cayenne.at.

Sponsoring
Sind Sie an einem Sponsoring interessiert, beantworten wir gerne all Ihre Fragen. Wenden Sie sich dazu bitte an k.braune@cayenne.at.

Info: Covid-19
Es gelten die jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung. Über die aktuelle Situation, Sicherheitsmaßnahmen und Abwicklung der Veranstaltung informieren wir Sie zeitgerecht vor dem Konzert. Alle Infos dazu finden Sie hier auf der Homepage bzw. auf unseren Social Media Kanälen.



/Götterklang-trifft-Donaugold-100353365420713

Presse

2021-08-04
Andreas Schager und Lidia Baich präsentieren ihr Programm der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auf der Donaubühne Tulln persönlich.






2021-05-12
Andreas Schager und Lidia Baich präsentieren ihr Programm der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auf der Donaubühne Tulln persönlich.





2020-12-18
Pressetext: Götterklang trifft Donaugold - Neues Klassik Open-Air-Format auf der Donaubühne Tulln mit Andreas Schager, Günther Groissböck und Lidia Baich



Impressum


Veranstalter

Cayenne stratcomm Marketingberatung GmbH
Heiligenstädter Straße 31/Stiege 2/6. Stock/Top 1
1190 Wien

Telefon +43 1 524 51 44

Fax +43 1 524 51 44-10

ATU73313568
FN 490306 p

eMail: info@cayenne.at

Konzeption und Umsetzung
Cayenne stratcomm Marketingberatung GmbH

Haftungshinweis
Cayenne stratcomm Marketingberatung GmbH hält das Webangebot aktuell und kümmert sich um die Inhalte. Fehler können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Die Cayenne stratcomm Marketingberatung GmbH übernimmt keine Haftung für die Aktualität, den Inhalt und die Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

Copyright
Inhalte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Daten, die Verwendung von Texten oder Bildmaterial bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Cayenne stratcomm Marketingberatung GmbH.

Fotocredit
David Jerusalem, Dominik Stixenberger, Lena Nesic, Petra Kamenar, Leherbauer, Reinhard Zmölnig, ORF/Thomas Ramstorfer, Christian Husar, Frack & Co.


Datenschutz


AUSFALL ODER ÄNDERUNG VON VORSTELLUNGEN

Änderungen der Besetzung und des Programmes bleiben dem Veranstalter vorbehalten und begründen keinen Anspruch auf Rückgabe der Karten oder Minderung des Kaufpreises. Ankündigungen von Programmtiteln und Musikstücken sind keine geschäftliche Grundlage des Kartenkaufs. Kurzfristige zeitliche Verschiebungen des Vorstellungsbeginns berechtigen den Erwerber nicht zur Rückgabe der erworbenen Karte.

Es obliegt dem Kartenkäufer, sich am Vorstellungstag über allfällige Änderungen z.B. durch Tageszeitungen, auf den Websites des Veranstalters oder auch telefonisch zu informieren.

Bei Abbruch der Vorstellung wird eine Ersatzvorstellung angeboten oder, falls dies aus spielplantechnischen oder sonstigen Gründen nicht möglich ist, der Eintrittspreis nur dann rückerstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung gespielt worden ist.

AGB´s zu Schlechtwetter und Geländeordnung finden Sie hier: http://www.donaubuehne.at/agb.html